Northern Territory

Aboriginekultur und zerklüftete Landschaften
Das riesige Northern Territory mach mit 1'349'130 km2 ungefähr einen sechstel der australischen Landmasse aus. Es umfasst den tropischen Norden, das Top End und einen Grossteil der Steppen und Wüsten Zentral-Australiens. Das Top End und das Rote Herz des Kontinents um Alice Springs bestehen aus über 2000 Millionen Jahre altem, urzeitlichem Land. In über 60 Nationalparks und Naturreservaten wurden bisher über 5% der Landesfläche unter staatlichen Schutz gestellt. 

Das Northern Territory ist für alte Aboriginekultur und zerklüftete Landschaften berühmt. Vom tropischen Darwin gelangen Sie zum Kakadu National Park, dem üppigen Litchfield National Park, der Katherine-Schlucht und den Gemeinden von Tiwi Islands und Arnhem Land. Alice Springs ist Ausgangsbasis zur Erkundung der Red Centre-Sehenswürdigkeiten Uluṟu-Kata Tjuṯa, Kings Canyon, Devils Marbles, des Larapinta Trail und des historischen Tennant Creek.




 

 

Red Centre

Ursprünglich war Alice Springs nicht mehr als eine Telegrafenstation. Im Laufe von Jahrzehnten entwickelte sich Alice Springs zur zweitgrössten Stadt im Nothern Territory, die sich ihrem Pioniergeist bewahrt hat und der Ausgangspunkt für die meisten Touren im Roten Zentrum ist.
Vermutlich leben die Ureinwohner seit mehr als 22.000 Jahren im Gebiet des Uluru und seiner Umgebung. Die Anangu Aborigines sind die ursprünglichen Hüter des Ulurus. William Gosse, der als erster Weisser den Monolith 1873 entdeckte, benannte ihn nach dem damaligen Premier Sir Henry Ayers und somit wurde er als Ayers Rock bekannt. 1985 wurde der Uluru wieder in die Obhut der Anangu zurückgegeben, die ihn nun gemeinsam mit Parks Australia verwalten.
Kata Tjuta (Olgas) bedeutet in der Sprache der Ureinwohner "viele Köpfe". Dieses Gebiet aus riesigen Felsdomen erkundet man am besten bei einer Wanderung durch das "Valley of the Winds". Kata Tjuta liegen im selben Nationalpark wie der Uluru, sind landschaftlich aber überhaupt nicht vergleichbar und haben ihren eigenen Reiz.
Felswände sind bis zu 300m hoch. Ein sechs Kilometer langer Wanderweg führt entlang des Canyonrandes und bietet atemberaubende Ausblicke in die Schlucht.


4WD Goanna Dreaming Red Centre Tour - 3 Tage / 2 Nächte (ab / bis Alice Springs)
Englisch geführte Kleingruppentour im Geländewagen mit max. 21 Reiseteilnehmern
Unterkunft: Komfort-Camping

Cockatoo Dreaming Red Centre Tour - 3 Tage / 2 Nächte (ab / bis Alice Springs)
Englisch geführte Kleingruppentour im Geländewagen mit max. 24 Reiseteilnehmern
Unterkunft: Camping

Uluru & Kings Canyon Discovery - 3 Tage / 2 Nächte (ab / bis Alice Springs)
Englisch geführte Tour im Bus mit durchschnittlich 30-40 Reiseteilnehmern
Unterkunft: Hotel

Highlights of the Red Centre - 4 Tage / 3 Nächte (ab Alice Springs bis Ayers Rock)
Deutsch geführte Kleingruppentour im Minibus mit max. 12 Reiseteilnehmern
Unterkunft: Hotel / Lodges


Top End

Der Watarrka National Park liegt 300 km nordöstlich von Uluru und 310 Kilometer westlich von Alice Springs. Hier befindet sich der Kings Canyon, der grösste Canyon Australiens. Die Aufgrund des ganzjährig warmen Klimas spielt sich ein grosser Teil des Lebens in Darwin im Freien ab. Die schnell wachsende Stadt erlebt man am besten bei einem Besuch der bunten Märkte, der vielfältigen Restaurants oder der alljährlichen einfallsreichen und farbenfrohen Veranstaltungen und Festivals. Zu den Höhenpunkten zählt sicher der Sonnenuntergang über dem Meer, den man am besten bei einer Bootsfahrt oder vom East Point Reserve betrachtet. Von Darwin aus lassen sich die National Parks im tropischen Norden erkunden: Kakadu, Litchfield und Nitmiluk National Park sowie das Arnhem Land sind nur einige der Naturschönheiten, die das Top End zu bieten hat.
129 km südlich von Darwin liegt der Litchfield National Park. Seine üppige, tropische Vegetationen, Steilwände aus Sandstein, Termitenhügel, ungewöhnliche Felsformationen sowie die pittoresken Wasserfälle machen ihn zu einem attraktiven Ziel für Tages- oder Mehrtagestouren.
Der Kakadu National Park ist Australiens grösster und zugleich einer der bedeutendsten National Parks. Er steht gleich für zwei Merkmale auf der UNESCO Liste: für seine natürliche Schönheit und die Kultur der Ureinwohner, die mehr als 50'000 Jahre alt sind. Raue, steile Sandsteinkanten, von denen Wasserfälle hinabstürzen, spektakuläre Schluchten, riesige Feuchtgebiete, tropische Vegetation sowie die Felsmalereien sind charakteristisch für den Kakadu National Park.
Das Arnhem Land ist mit 91'000 Quadratkilometern mehr als doppelt so gross wie die Schweiz und schliesst östlich an den Kakadu National Park an. Gesegnet mit einer wilden Küstenlinie, abgelegene Inseln, weissen Sandstränden, Flüssen voller Fische, satten Regenwäldern und endloser Weite, ist das Arnhem Land eines der unberührtesten Gebiete der Erde.
Über Millionen von Jahren hat sich der Katherine River seinen Weg durch den Sandstein gebahnt. Dadurch ist ein System aus 13 Schluchten entstanden. Die Katheringe Gorge liegt im Nitmiluk National Park 30 km von Katherine entfernt. Sie lässt sich auf verschiedene Arten erkunden: bei einer Bootsfahrt, per Kanu, zu Fuss am oberen Rand der Schlucht entlang und per Helikopter.  Die Katherine Region ist bekannt für ihre tief verwurzelten Aborigine Kultur, für ihre natürlichen heissen Quellen, die typischen Outback Pubs und die imposanten Flüsse.


Dragonfly Dreaming Camping Safari - 3 Tage / 2 Nächte (ab / bis Darwin)
Englisch geführte Kleingruppentour im Geländewagen mit max. 16 Reiseteilnehmern
Unterkunft: Camping

Kakadu & Katherine Gorge - 3 Tage / 2 Nächte (ab / bis Darwin)
Englisch geführte Tour im Bus mit durchschnittlich 30-40 Reiseteilnehmern
Unterkunft: Hotel



Zurück zu Kurztouren Australien